Tomate-Basilikum-Soße

Tomaten-Basilikum-Soße

Natürlich schmeckt sie so wie sie ist, warm gemacht auf leckere Nudeln mit vielleicht etwas Parmesan.

Aber …

Die Tomatensoße mit viel frischem Basilikum kann als Basis für viele neue Soßen verwendet werden:

Für eine schnelle „Bolognese“, egal ob mit Hackfleisch oder mit Sojahack.

In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, eine gewürfelte Zwiebel und eine gehackte Knoblauchzehe im Öl anschwitzen. Das Hack dazugeben und braun werden lassen. Ein Esslöffel Tomatenmark mit dem Hack verrühren und leicht rösten. Wer es mag löscht das Ganze mit etwa 100 ml Rotwein ab und rührt anschließend die Tomaten-Basilikum-Soße unter. Vielleicht noch etwas frisch geriebenen Parmesan?

Mit etwas Übung, dauert das alles nicht länger als die Nudeln zum Garen benötigen.

Dazu einen leichten Sangiovese oder aber auch ein kräftiger Nero d´Avolo

 

Meeresfrüchte lassen sich ähnlich zubereiten und passen auch sehr gut zu einer schönen Tomatensoße.

Die Meeresfrüchte sollten aber nur kurz mit den angebratenen Zwiebeln geschwenkt werden, dann mit ca. 100 ml Weißwein abgelöscht und der Tomaten-Basilikum-Soße vermengt werden. Jetzt bei kleiner Hitze nur noch kurz garziehen lassen.

Das Garziehen entfällt, wenn vorgegarte Meeresfrüchte benutzt werden.

Dazu einen Vernaccia aus San Gimignano oder ein etwas fruchtiger Pino Grigio.


E-Mail